Sicherheit auf Ihren Servern

Es ist nicht einfach mit einer Firewall getan! Das beste Konzept wird nicht funktionieren, wenn die Software Lücken aufweist. Je mehr Dienste und Services in einer Firewall freigeschaltet werden, um so mehr Angriffsfläche wird dem Angreifer ermöglicht.

 

Jeder Dienst verwendet einen sogenannten Port. Jeder Port muss in der Firewall freigeschaltet werden. Wenn Sie einen Server von einem Hoster mieten, werden in der Regel auch Zugänge zur Wartung und Pflege des Server freigeschaltet. Diese Wartungsdienste wie ftp, ssh werden  für den Betrieb als WebServer nicht benötigt. Sie verwenden diese Dienste auch nicht jeden Tag.

Wir schließen alle für den normal Betrieb nicht benötigten Dienste auf den Server und geben Ihnen 2 Varianten um auf den Server zu Wartungszwecke zu kommen.

Eine Variante ist, dass wir Ihnen einen anderen Server als eine Sprungserver anbieten.

Die zweite Variante ist eine Web-Seite auf der Sie die Wartungs-Ports direkt freigeben. Nach 3 Stunden werden diese Wartungs-Port automatisch wieder geschlossen. So sind diese nicht länger als nötig über das Internet erreichbar.

Zusätzlich Überwachen wir die Log-Dateien und haben noch viele weitere Möglichkeiten im Blick. In einer Beratung erhalten Sie detailierte Informationen zu unseren Modulen gegen Angreifer aus dem Internet.