Die neue Datenschutz-Grundverordnung

Neue Datenschutz-Grundverordnung betrifft jeden der mit personenbezogenen Daten arbeitet! Das ist erstmal der Grundsatz! Welche gesetzlichen Anforderungen Sie jetzt erfüllen müssen, können Sie mit unseren Schnellcheck herausfinden. Haben Sie dann immer noch Fragen, Unterstützen wir Sie gerne.

Sie haften immer für die Ihnen anvertrauten Daten. Sie sind bei einem Problem oder bei der Verletzung der Rechte der Betroffenen immer der erste Ansprechpartner für die Betroffenen und die Aufsichtsbehörden.

Gesetzliche Verpflichtung

Ab dem 25. Mai 2018 tritt die neue DSGVO in Kraft. Dieses Gesetz gilt für alle, die mit personenbezogenen Daten arbeitet, erheben, speichern und auswerten. Nichtbeachtung und Verstöße werden mit empfindlichen Strafen von den Aufsichtsbehörden zur Anzeige gebracht.

Sicherheit im Unternehmen steigern

Nutzen Sie dies als Chance Ihre IT-Sicherheit zu erhöhen und aufzuräumen. Mit Ihrem IT-Lieferanten können Sie die Anforderung dem „Stand der Technik“ anpassen und im Datenschutz – Handbuch entsprechend dokumentieren.

Der Datenschutz- beauftragte

Der Datenschutz- beauftragte bekommt durch diese Gesetz eine neue Bedeutung im Unternehmen. Laut Gesetz müssen Sie nur einen Datenschutz – Beauftragten ernennen, wenn Sie eine von 3 Kriterien erfüllen. Allerdings wenn Sie nicht darunter fallen, haften Sie als Unternehmer, Geschäftsführer. Die Benennung eines Datenschutz – Beauftragen hat hier einige Vorteile.

Datenschutzerklärung

In der Datenschutz- erklärung auf Ihrer Webseite müssen Sie jetzt alle Tracker und Auswertungen aufführen. Sie sollten die Tracker so einstellen, dass die IP-Adressen anonymisiert werden. Der Facebook „Like Button“ darf nur verwendet werden, wenn der Besucher dem zugestimmt hat.

Das Vertrauen Ihrer Kunden

Zeigen Sie Ihren Kunden, dass Sie mit denen Ihnen anvertrauten Daten verantwortungsvoll umgehen. Steigern Sie das Vertrauen und gewinnen Sie so mehr Kunden.

Die Strafen

Nach dem neuen Gesetz sieht der Gesetzgeber empfindliche Strafen fest. Nichteinhaltung mit Bußgeldern von 50.000€ bis 300.000€ und bei Vorfällen und Nichteinhaltung bis 4% vom Jahresumsatz, bis 20 Mio Euro.

Das Datenschutzhandbuch

Ein Datenschutzhandbuch ist Pflicht. Dies soll Ihr Umgang mit personenbezogenen Daten beschreiben und wer Ansprechpartner für Unternehmensbereiche ist.

Das Verfahrensverzeichnis

Sie sind verpflichtet ein Verfahrenverzeichnis zu führen. Das in einer vollständigen Version, für die Aufsichtsbehörden und eine abgespeckte Version. Diese wird auch „Jedermannverzeichnis“ genannt, da dieses jeder bei Ihnen anfragen darf.

Was wir Ihnen bieten können

Basic

150€ pro Monat

Professional

245€ p/Monat

Enterprise 

495€ p/Monat